18.11.2019 - 08:25 Uhr
  ·   Ausbildungswochenende der Jugendfeuerwehr Bisperode (02.11.2019)    ·   Abnahme der Kinderflamme 3 in Flegessen (09.11.2019)    ·   Abnahme der Jugendflamme 1 und 2 in Marienau (08.11.2019)    ·   Türöffnung in Coppenbrügge (06.11.2019)  
 
JHV FF Marienau
 
Datum: 11.02.2012 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:DGH Marienau
Ortswehr(en):FF Marienau
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(3458 Klicks)
 
(Facebook)
 

Michael Bolte (Gemeindefeuerwehrpressewart):
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Marienau

Bei seinem Rückblick auf das abgelaufene Jahr erinnerte Ortsbrandmeister Dirk Stoffregen gleich zu Anfang an den brenzligen Einsatz auf der Salzburg. Trotz widriger Witterungsverhältnisse mit Schneefall und glatten Straßen, konnte letztendlich ein größerer Schaden am Gebäude, aufgrund der angagierten Arbeit der Einsatzkräfte, verhindert werden. Wegen dieses ersten Einsatz des Jahres, mußte dann auch die für den Abend angesetzte Jahreshauptversammlung um einige Minuten nach hinten verlegt werden. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Marienau waren im Allgemeinen sehr breitgefächert aktiv in 2011. Sie unterstützten Jung und Alt bei ihren Aktivitäten neben auch einigen „heißen“ Einsätzen. So vermittelten sie z. B. Wissen zu „Retten und Selbstretten“ den Teilnehmern des Truppmann 1-Lehrgangs. Helfende Hände bei deren Sommerabschlußfest gab es für die „Löschteufel 112“ und die Seniorengruppe erhielt logistische Unterstützung bei ihrer jährlichen Wanderung. Ein Erste-Hilfe Training stand ebenso auf dem Dienstplan wie eine Funk- und Fahrübung, bei der ein „Schnell-Knoten“-Wettbewerb gewonnen werden konnte. Bei einer Gefahrgutübung stellten die Kameraden einmal fest, wie man sich mit Vollschutzkleidung bewegen kann. Bei einem Einsatz mit unbekannten Eintrag auf der Aue, konnte die Flüssigkeit als ungefährliche Betonschlemme identifiziert werden. Zu insgesamt drei Alarmübungen rückten die Kameradinnen und Kameraden aus und mußten hierbei ihr gesamtes Können zu Aufgaben wie Menschenrettung, Brandbekämpfung und Hilfeleistung unter Beweis stellen. Aber auch realle Feuer mußten gelöscht werden. Zum Einsatz kamen die Marienauer Feuerwehrleute hier zu einem Mülltonnenbrand in Dörpe und zu einem Großfeuer in Brünnighausen, wo ein Wohnhaus aus Holz brannte. Von einem Schornsteinbrand hatten die Hausbewohner nichts mitbekommen und zeigten sich deswegen auch verdutzt über die Anwesenheit der Feuerwehrleute aus Marienau. Eine Ölspur wurde im Nordholz beseitigt. Erfahrungen in schwindelder Höhe machten die Atemschutz-Geräteträger bei einer AGT-Übung. Hier wurde der Einstieg in ein Gebäude über eine Drehleiter geübt.
Auch Traditionen, wie das Aufstellen des Maibaums und Unterstützung beim Wittmusfest werden von der Marienauer Feuerwehr noch hochgehalten. Die Einfahrt zur Abstellgarage wurde von den Kameraden als instandhaltende Maßnahme neu gepflastert. Auch Weiterbildung war ein Thema. So wurden Maschinisten-, Sprechfunker-, Truppmann II- und Gruppenführerlehrgänge besucht. Ortsbrandmeister Dirk Stoffregen beförderte Henning Falke zum Oberfeuerwehrmann, ehrte Cord Bormann für vierzig Jahre aktiven Dienst und Willi Bruns für sechzig Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Marienau. Dankende Worte für die freiwillig geleistete Arbeit zum Nutzen ihrer Mitbürger sprachen der 1. stellvertretende Bürgermeister Achim Küllig im Namen von Rat und Gemeinde Coppenbrügge, Frau Karin Dröge als Ortsbügermeisterin und Hagen Bruns als Vertreter der Gemeindefeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Marienau aus.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top