18.12.2018 - 16:21 Uhr
  ·   Verkehrsunfall zwischen Herkensen und Hilligsfeld (18.12.2018)    ·   JHV JF Bessingen 2018 (07.12.2018)    ·   Abschlusssitzung der Gemeindejugendfeuerwehr (29.11.2018)    ·   Freiwillige Feuerwehr Marienau erhält neue Feuerwehrpumpe (30.11.2018)  
 
JHV JF und FF Behrensen
 
Datum: 05.01.2018 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Behrensen - Dorfgemeinschaftshaus
Ortswehr(en):FF Behrensen JF Behrensen
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(1569 Klicks)
 
(Facebook)
 

Christiane Stolte:
Für weitere sechs Jahre steht Detlev Fuhrmann an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes.

Und auch sein Stellvertreter Benjamin Böttner, der zugleich auch die erste Gruppe führt, darf weitermachen. Beide erhielten einstimmige Voten bei der gut besuchten Hauptversammlung der Blauröcke im Dorfgemeinschaftshaus.

Coppenbrügges Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Abschnittsleiter Ost Thomas Küllig und Gemeindebrandmeister Hagen Bruns dankten den beiden Wehrführern für die gute Arbeit und ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement für die Sicherheit und den Schutz der Bürger. Das leistet die Ortwehr mit ihren 20 Aktiven (dazu kommen noch 22 Mitglieder der Altersabteilung und sieben Mädchen und zwei Jungen in der Nachwuchswehr), denn auf sie ist jederzeit Verlass. Einsätze gab es im letzten Jahr nicht nur bei zwei Bränden (allerdings nicht im eigenen Ort), sondern die Wehr wurde mit ihrem TSF-Fahrzeug auch für die Ölbeseitigung, zur Tierrettung, Türöffnung sowie bei einem Unwetter angefordert. So kamen (neben besuchten Lehrgängen) rund 1100 Dienststunden zusammen. Davon gingen mehr als ein Drittel auf das Konto von Jugendwart Björn Meyer, der nicht nur die Jugendfeuerwehr führt, sondern auch zwei Lehrgänge mit Erfolg besucht hat. Der Lohn dafür: Seine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann. Das gute Verständnis und Miteinander zwischen Altersabteilung, Förderern, Wehr und Jugendabteilung spiegelt sich übrigens auch in der ständigen finanziellen Unterstützung wider. So gab es Zuschüsse für Geräte- und Kleidungsanschaffungen, aber auch dem Nachwuchs wurde unter die Arme gegriffen, beispielsweise für Fahrten und Zeltlager, was Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit in seinen Grußworten ebenfalls würdigte. Gedankt wurde Walter Meyer (fehlte aus Altersgründen) für 70-jährige Mitgliedschaft. Klaus Kladen und Gerd Bollwitte erhielten für 50-jährige Mitgliedschaft an diesem Abend eine Urkunde. Und ebenfalls ausgezeichnet wurde Frank Maxam, der mittlerweile 40 Jahre dem Team angehört. Und Joelle Wiwiorra erhielt die Jugendflamme der Stufe II.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top