19.08.2019 - 22:33 Uhr
  ·   Gemeinschaftsdienst der Feuerwehren Bessingen und Diedersen (02.08.2019)    ·   Brennt Feld gegenüber Edeka (09.08.2019)    ·   Detailbesprechung TSF Bessingen bei Fa. Adik (01.08.2019)    ·   Mehrere Flächen im Graben brennen zwischen Bisperode und Haus Harderode (05.08.2019)  
 
Feuerwehrfest 95 Jahre Freiwillige Feuerwehr Diedersen
 
Datum: 18.05.2019
Ortswehr(en):FF Diedersen
 
 

(drucken)
 
(107 Fotos)
 
(Karte)
 
(747 Klicks)
 
(Facebook)
 

DEWEZET (19.05.2019):
Großer Festumzug am Sonntag Diedersen feiert seine Feuerwehr

95 Jahre Freiwillige Feuerwehr Diedersen – Grund genug zum Feiern. Und das gleich drei Tage lang. Nach einem Festkommers und einer Party am Samstagabend stand am Sonntag ein großer Festumzug auf dem Programm.

15 befreundete Wehren waren angerückt und sämtliche örtliche Vereine hatten sich formiert, um die Geburtstagswehr auf ihrem Marsch durch den rund um festlich geschmückten Ort zu begleiten. Der Zug ließ kaum eine Straße aus, um die Bürger zu begrüßen – musikalisch unterstützt von den Musikzügen der Wehren Dörpe und Bisperode. Etliche Bürger hatten vor ihren Häusern „Trinkstationen“ eingerichtet, um den großen Durst der „Umzügler“ zu löschen. Mit Gummibärchen wurden die jüngsten Teilnehmer versorgt. „Ein Glück, dass das Wetter durchgehalten hat“, sagte Ortsbrandmeister Marco Heise, der sich ebenso über die rege Teilnahme an den Festaktionen freute. Am Montag stehen die jüngsten Besucher im Mittelpunkt. Ab 15 Uhr startet auf dem Festplatz am Feuerwehrhaus ein kunterbuntes Programm für Kinder – mit Hüpfburg, Spielen, Schminken, Darts und einigen Überraschungen. In seiner Festrede erinnerte der Ortsbrandmeister an die offizielle Gründung der Wehr am 18. Juni 1924. Heinrich Feuerhake sei damals zum Hauptmann und Heinrich Pieper zu dessen Stellvertreter gewählt worden. „Acht Jahre musste die Wasserförderung mit Muskelkraft hergestellt werden, denn erst 1932 wurde die Handdruckspritze durch die erste Motorspritze ersetzt“, berichtete Marco Heise. An der Spitze der Wehr fungierten in all den Jahren Heinrich Pieper, Robert Marten, Carl Freiherr von Hake, Hugo Heise, Oswald Friedrich, Friedel Bock, Rolf Greve und Michael Krüger. Letzter habe 21 Jahre als Ortsbrandmeister fungiert und sei nach seinem Ausscheiden 2012 zum Ehrenortsbrandmeister ernannt worden, so Heise, der die Wehr seit 2012 führt.
Eigentlich gebe es die Freiwillige Feuerwehr Diedersen aber bereits seit 1916, denn damals habe im Februar ein großer Brand auf dem Rittergut Bisperode gewütet, der von benachbarten Wehren und schnell zusammengestellten Gruppen gelöscht worden war, berichtete der Ortsbrandmeister. Auch Freiwillige aus Diedersen seien damals mit von der Partie gewesen. Die Dewezet habe am 16. Februar 1916 von dem „Großfeuer in Bisperode“ berichtete.
Zur jetzigen Wehr Diedersen gehören 44 Aktive. „Besonders stolz sind wir auf unsere Jugendwehr“, betonte Heise. Auch die zahlreichen Festredner zeigten sich beeindruckt von der „gut aufgestellten“ Jugendwehr. „Hier wird ein wertvoller Beitrag für die Jugendarbeit geleistet“, hob beispielsweise Coppenbrügges Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka hervor.

Ehrungen und Beförderungen beim Kommers:
25 Jahre Hans-Dieter Adden Fördernd
25 Jahre Claus Freihaut Fördernd
25 Jahre Horst Kleiner Fördernd
25 Jahre Georg Novotny Fördernd
25 Jahre Kay Strüber Fördernd
25 Jahre Lutz Suerland Fördernd
25 Jahre Günter Wiercioch Fördernd
40 Jahre 2018 Horst Brockmann
40 Jahre 2018 Wilfried Schöne
50 Jahre Hubert Reisch Förderer

Sarah Hoferichter: Feuerwehrfrau
Luca Rudolph: Feuerwehrmann
Gesa Twick: Feuerwehrfrau
Paul Egly: Oberfeuerwehrmann
Lars Krüger: Oberfeuerwehrmann
Henrik Münchhausen: Oberfeuerwehrmann
Hauke Twick: Oberfeuerwehrmann
Erik Klages: Hauptfeuerwehrmann
Sarah Krüger: Hauptfeuerwehrfrau

Ehrungen des Verbandes:
25 Jahre Martin Tiebe Aktiv
25 Jahre Klaus Wefer Aktiv
40 Jahre Jürgen Meißner Aktiv

Ehrenteller der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge:
Michael Wefer

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top