27.09.2022 - 22:56 Uhr
  ·   Erkundung in Coppenbrügge (25.09.2022)    ·   Tragehilfe in Diedersen (23.09.2022)    ·   Alarmübung | Brennt Werkstatt bei Fa. Hellmecke (21.09.2022)    ·   Tierrettung - Pferd in Gutsteich (21.09.2022)  
 
2. Übung 4. Zug Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost
 
Datum: 16.09.2022 | 18:30
Einsatzart:Übung
Einsatzort:Diedersen - Sportheim
Ortswehr(en):FF Behrensen FF Bisperode FF Coppenbrügge FF Diedersen FF Dörpe ELW der Gemeinde Coppenbrügge JF Diedersen 4. Zug Weitere Feuerwehren Rettungsdienst
Fahrzeug(e):                    
 
 

(drucken)
 
(19 Fotos)
 
(309 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper (Gemeindepressewart):
Die 2. Übung des 4. Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft - Ost in 2022 fand heute Abend in Diedersen am Sportplatz statt. Vom Treffpunkt der Einheit, dem Sammelplatz „Helmecke“ in Bisperode, erhielt der Zug von der KRL in Hameln den Einsatzbefehl.
Aus dem Sportheim in Diedersen, rund 3 Kilometer entfernt, würde schwarzer Rauch austreten, mehrere Personen seien noch im Gebäude und der Anrufer sei vor Ort. In dem Heizungsraum des Gebäudes sei es zu einem Kurzschluss gekommen.
Da die Ortsfeuerwehr Diedersen Bestandteil des 4. Zuges ist, war diese nicht wie gewöhnlich als erstes alarmiert worden.
Der ELW erkundete an der Einsatzstelle die Lage und wurde gleich von zwei verwirrten Mimen und dem Anrufer empfangen. Insgesamt 5 vermisste Personen mussten mit Unterstützung des Rettungsdienstes aus dem verqualmten Sportheim gerettet bzw. anschließend betreut werden. Unter Atemschutz wurde als erstes die Menschenrettung eingeleitet. Für die Wasserversorgung wurden eine B-Leitung vom Ortseingang Diedersen und eine B-Leitung vom Osterfeuerplatz zur Einsatzstelle verlegt. Nach der Menschenrettung musste noch ein Gastank am Gebäude gekühlt werden. Nachdem auch diese Aufgabe erledigt war und alle Gerätschaften wieder in den Fahrzeugen verstaut waren fand die Abschlussbesprechung am Feuerwehrhaus in Diedersen statt. Der Dank der Übungsleitung geht an das Rote Kreuz aus Marienau für den Rettungswagen und an die Jugendfeuerwehr Diedersen für das Spielen der Mimen.

 
Zurück
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top