06.02.2023 - 01:20 Uhr
  ·   Türöffnung in Marienau (04.02.2023)    ·   Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Bessingen (21.01.2023)    ·   Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Bisperode (14.01.2023)    ·   Person im Fahrstuhl eingeschlossen (27.01.2023)  
 
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person / auslaufende Betriebsstoffe
 
Datum: 15.01.2023 | 10:26
Einsatznummer:HM230010384
Einsatzart:Hilfeleistung / VU
Einsatzort:Bundesstraße 1 Abfahrt B 422
Ortswehr(en):FF Bisperode FF Coppenbrügge ELW der Gemeinde Coppenbrügge Polizei Rettungsdienst
Fahrzeug(e):                    
 
 

(drucken)
 
(14 Fotos)
 
(1548 Klicks)
 
(Facebook)
 

Marc-Oliver Tesch - stellv. Gemeindebrandmeister:
Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Kameradinnen und Kameraden aus Bisperode und Coppenbrügge am Sonntagmorgen alarmiert – die Einsatzstelle befand sich auf der Ortsumgehung (B1) im Bereich der Abfahrt zur B442 - ein Fahrzeug sollte auf der Seite liegen.
Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte bot sich jedoch ein etwas anders Bild. Die Ersthelfer vor Ort hatten den Fiat 500 mit samt Fahrerin wieder auf die Räder gestellt.
Zum Glück war die schwangere Patientin auch nicht, wie gemeldet, eingeklemmt. Somit konnte für die Retter aus Bisperode Entwarnung gegeben werden. Die Kräfte aus Coppenbrügge kümmerten sich derweil um die verletzte Patientin und den Fahrer des zweiten beteiligen PKWs.
Nachdem der Rettungsdienst die Betreuung der Fahrerin des Fiat übernommen hatte und auch eine Notärztin an der Einsatzstelle eingetroffen war, wurde die Patientin behutsam mittels Spineboard (Rettungsbrett) aus ihrem Fahrzeug gehoben und ein einen Rettungswagen verbracht.
Da aus den beteiligten Fahrzeugen zum Teil größere Mengen an Betriebsstoffen ausgelaufen waren, wurde die Untere Wasserbehörde vom Einsatzleiter angefordert.
Vorsorglich wurde ein Regenwassereinlauf gespült – hier waren jedoch glücklicher Weise nur kleinstmengen hineingelaufen.
Im Anschluss an die Rettungsarbeiten wurde die Straße gereinigt und die Fahrzeuge wurden von der Hauptfahrbahn in den Kreuzungsbereich verbracht.

 
Zurück
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top