23.08.2019 - 15:20 Uhr
  ·   Jubiläum 20 Jahre Jugendfeuerwehr Diedersen (17.08.2019)    ·   Abholung neues TSF Ortsfeuerwehr Bessingen (14.08.2019)    ·   Gemeinschaftsdienst der Feuerwehren Bessingen und Diedersen (02.08.2019)    ·   Brennt Feld gegenüber Edeka (09.08.2019)  
 
Letzte Gemeindekommandositzung 2007
 
Datum: 30.11.2007 | 19:30
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Wilhelm Eppershalle
 
 

(drucken)
 
(10 Fotos)
 
(Karte)
 
(3325 Klicks)
 
(Facebook)
 

Zur letzten Kommandositzung 2007 der Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge konnte das Kommando zahlreiche Gäste begrüßen.

Diese waren: Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Fraktionsvorsitzender der CDU Thorsten Kellner, Fraktionsvorsitzender der SPD Karl-Heinz Brand, von der FDP-Ratsfraktion Manfred Sohns, von der Gemeindeverwaltung Heinz-Hermann Fuhrmann, Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, sein Stellvertreter Frank Müller, Ehren-Gemeindebrandmeister Fritz Rose, Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Friedrich Becker, von der Polizei Hauptkommissar Ulli Wiesenhüter und von der Dewezet Herr Göke.


Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden Kreisbrandmeister Dieter Schulz und Ehrengemeindebrandmeister Wilhelm Schweinebart eröffnete Gemeindebrandmeister Walter Schnüll die Versammlung.
Für die Funktionsträger gaben der Seniorenbeauftragte, der Gemeindejugendfeuerwehrwart und der Gemeindeatemschutzbeauftragte ihre Berichte ab.
Vorher berichtete Gemeindebrandmeister Schnüll über die Einsätze und Veranstaltungen seit der letzten Kommandositzung vom 18.10.07.Weiterhin wurden die Termine für 2008/2009 bekanntgegeben.
!!(alle Daten unter Termine) !!
Ferner wurde auf Anregung des Kommandos mitgeteilt dass der Sternmarsch ab sofort im jährlichen Wechsel mit den Gemeindewettbewerben stattfindet, also 2009 wieder.
Der Gemeindebrandschutzerzieher Thomas Kurbgeweit berichtete über die Tätigkeiten der Brandschutzerzieher. Hier unterstützen ihn 10 Kameraden in den Ortswehren. 2 davon nahmen an einem Grundseminar teil. Im Jahr 2007 wurden in Bisperode und Coppenbrügge jeweils zweimal die Grundschule und der Kindergarten besucht.

Der Seniorenbeauftragte Willi Utdenwiede berichtete von den Veranstaltungen der Feuerwehrsenioren im abgelaufenen Jahr. Als Höhepunkte bezeichnete er die Fahrt nach Hamburg mit Besichtigung der Hafenanlage und der Speicherstadt mit der Miniaturwunderwelt mit 89 Kameraden und die Wanderung zur Plessenhütte in Voremberg mit über 100 Kameraden und natürlich das Herbsttreffen in Brünnighausen mit 95 Senioren. Für 2009 sind eine Fahrt nach Nordhausen am 16.04.2009 und eine Wanderung zum Segelflugplatz in Bisperode geplant.
Der Gemeindejugendfeuerwehrwart Detlev Fuhrmann ließ das Jahr 2007 Revue passieren und stellte die Highlights wie die Abnahme Jugendflamme III, die Harzfahrt Anfang März, das Pfingstzeltlager in Hohnsen mit der Abnahme der Jugendflamme I+II und den Gemeindewettbewerben, die Kreiswettbewerbe in Coppenbrügge und die Hamburgfahrt Ende November dar.
Thomas Dolle, der Atemschutzbeauftragte berichtete über die abgeleisteten AGT-Termine und den Besuch des Brandcontainers in der FTZ. Weiterhin wurden in 2007 12 neue Kameraden ausgebildet, so dass die Gemeindefeuerwehr Coppenbrügge zur Zeit 111 Feuerwehrkameraden mit Atemschutzausbildung hat.
Auch 2008 werden von der Gemeinde Coppenbrügge wieder die Kosten für die Übungen im Brandcontainer übernommen. Die Teilnehmer sind vorrangig die Absolventen der AGT-Lehrgänge 2007.Außerdem wird am 21.06.2008 mit einer Gruppe das Brandhaus in Lemgo besucht.
Homepage Brandsimulationsanlage in Lemgo

Im Jahresbericht des Gemeindebrandmeisters wurde über die einzelnen Bereiche der Gemeindefeuerwehr
(Ausbildung, Musikzüge, Presse- und Internetauftritt, materielle Einsatzbereitschaft und das Übungs- und Einsatzgeschehen) berichtet.
AUSBILDUNG:
-Truppmannausbildung Teil I mit 25 Kameraden abgeschlossen,
jetzt weiter mit Ortsübergreifender Ausbildung mit Bad Münder und Salzhemmendorf (Truppmannausbildung Teil II-Ende Sommer 2009)
-Truppmannausbildung Teil II mit 18 Kameraden abgeschlossen
- Technische Lehrgänge an der FTZ -34 Teilnehmer/innen
- Führungslehrgänge an der LFS Celle -16 Teilnehmer/innen

MUSIKZÜGE:
-pausenloser Einsatz aller drei Musikzüge bei Auftritten und Ausbildung junger Musiker
-über Gemeindegrenzen hinaus gerne gehört (z.B. Musikzug der FF Brünnighausen –Konzert in Aerzen)

PRESSE UND INTERNETAUFTRITT:
-positive Entwicklung der Homepage
-weiterhin auf Bericht der Aktivitäten der Ortswehren angewiesen
-Inga Wolf für die Koordination mit den Medien verantwortlich

MATERIELLE EINSATZBEREITSCHAFT:
-neue TS FF Bäntorf im Oktober 2007
-neuen Hilfeleistungssatz für das HTLF der FF Coppenbrügge
-Dank an Rat und Verwaltung für das bereitstellen der erforderlichen Mittel
-Weitere Investitionen in die Gemeindefeuerwehr nötig, denn das LF 8 FF Bisperode ist 29 Jahre alt und das TSF der FF Harderode 28 Jahre alt
-Beschaffung von 2-Meterbandgeräten

ÜBUNGS-UND EINSATZGESCHEHEN:
-Einsatzintensives Jahr neben Wettbewerben und Alarmübungen
-Hochwassereinsätze, Unwettereinsätze, Ölspuren, Brandmeldeanlagen
-die Wichtigkeit auch kleinerer Ortswehren wurde am Unwettereinsatz im 21.August deutlich, wo es galt mit über 200 eingesetzten Kräften ca. 80 Einsatzstellen nur in der Gemeinde abzuarbeiten

Abschließend bedankte sich der Gemeindebrandmeister bei allen Funktionsträgern, Ortsbrandmeistern, Feuerwehrkameraden sowie bei Rat und Verwaltung für die Unterstützung die Feuerwehren in der Gemeinde auch 2007 wieder ein Stück weiter in die richtige Richtung gebracht zu haben. Danach beförderte er seine beiden Stellvertreter Hagen Bruns zum Hauptbrandmeister und Cord Pieper zum Oberbrandmeister.
Anschließend überbrachten Gemeindebürgermeister Hans-Ullrich Peschka, Thorsten Kellner (Fraktionsvorsitzender CDU), Karl-Heinz Brandt (Fraktionsvorsitzender SPD), Manfred Sohns (FDP Ratsfraktion), Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, Polizeihauptkommissar Ulrich Wiesenhüter ihre Grüße und dankten den Feuerwehrvertretern für ihre geleisteten ehrenamtlichen Tätigkeiten bzw. für die gute Zusammenarbeit. Zum Abschluss berichteten Ehrengemeindebrandmeister Fritz Rose und Friederich Becker über die Entstehung der Feuerwehren im Gemeindegebiet.



 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top