17.07.2019 - 15:45 Uhr
  ·   Straße nach Starkregen verschlammt (12.07.2019)    ·   Wasser im Keller in Diedersen (12.07.2019)    ·   Tierrettung in Herkensen (07.07.2019)    ·   Umgestürzter Baum in Dörpe (06.07.2019)  
 
Spasswettbewerbe und Jubiläum 115 Jahre FF Hohnsen
 
Datum: 07.06.2008 | 13:00
Einsatzart:Wettbewerb / Leistungsvergleich
Einsatzort:Rund um´s Gasthaus Kasten in Hohnsen
Ortswehr(en):FF Behrensen FF Bessingen FF Bisperode FF Coppenbrügge FF Diedersen FF Dörpe FF Herkensen FF Hohnsen FF Marienau
 
 

(drucken)
 
(40 Fotos)
 
(Karte)
 
(5409 Klicks)
 
(Facebook)
 

Weserberglandnachrichten (07.06.2008):
Kurz aber herzlich: Originelle 115-Jahr-Feier der Feuerwehr in Hohnsen

Es sind mit Sicherheit die originellsten Feuerwehr-Wettbewerbe im Landkreis Hameln-Pyrmont und es ist bestimmt die kompakteste Jubiläumsfeier einer Freiwilligen Feuerwehr in diesem Jahr. Die 115-Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr Hohnsen unter dem Kommando des Ortsbrandmeisters Matthias Achilles (24 Aktive) erstreckt sich ausschließlich über den heutigen Sonnabend - aber sie hat es in sich.
In und um dem Traditionsrestaurant der Familie Kasten am Ortseingang von Hohnsen wird mit Feuereifer gefeiert, liefern sich 13 Feuerwehrgruppen einen Wettbewerb, der in keiner Wettbewerbsregel der niedersächsischen Feuerwehren verzeichnet ist.
In Rekordzeit Klamotten anziehen, schnell einen Schaulustigen zur Verkehrsregelung beim angenommenen Feuerwehreinsatz aussortieren, einen Schlauch auf einem vorgegebenen schmalen Korridor ausrollen und durch die Spritze einen Luftballon aufblasen bis er platzt - das ist mal ganz was Neues. Ausgeheckt hat das Ortsbrandmeister Matthias Achilles an einem bierseligen Kameradschaftsabend.
Die Idee war nicht dumm. Denn die schrägen Wettbewerbs-Aufgaben haben eine Menge mit der Praxis zu tun. Etwa das schnelle vorschriftsmäßige Ankleiden der Einsatzanzüge. Oder das Improvisieren, wenn Not am Mann ist und spontan ein Helfer rekrutiert werden muss. Den dreizehn Feuerwehrgruppen machte es offensichtlich Spaß und Gemeindebrandmeister Walter Schnüll sah grinsend zu, wie auch das Gemeindekommando eine Wettbewerbs-Gruppe stellte und fünf Strafpunkte kassierte, weil eine Rückmeldung nicht laut und deutlich genug gemacht wurde. Doch es reichte immerhin für einen fünften Platz. Sieger wurden bei diesem Spasswettbewerb die Kameraden aus Unsen, gefolgt von Dörpe und Diedersen.
Das Publikum hatte es auf dem Gelände von Frank und Sonja Kasten besonders bequem. Vom neuen Biergarten aus - am nächsten Wochenende soll er offiziell eingeweiht werden - konnte die Szenerie entspannt verfolgt werden. Die Western-Dancers hatten in alter Verbundenheit für die Feuerwehr das Grillen übernommen und das DRK verarztete die Besucher mit Kaffee und Kuchen. Etwa 150 Personen feiern heute bis in den Abend, der noch mit dem üblichen Kommers und der Tanzmusik von DJ Markus gekrönt wird.





Homepage Gasthaus Kasten

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top