10.12.2018 - 00:52 Uhr
  ·   Freiwillige Feuerwehr Marienau erhält neue Feuerwehrpumpe (30.11.2018)    ·   Tragehilfe Rettungsdienst (30.11.2018)    ·   Unwetterübung der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont (24.11.2018)    ·   Abnahme der Jugendflamme 3 in Hameln (17.11.2018)  
 
Zeltfest 116 Jahre FF Herkensen
 
Datum: 15.05.2009
Einsatzort:Herkensen
Ortswehr(en):FF Herkensen
 
 

(drucken)
 
(45 Fotos)
 
(Karte)
 
(5189 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (19.05.2009):
Drei tolle Tage zum Herkenser Feuerwehrfest

„Salüchen!“ Sie sei extra aus Paris eingeflogen, flötet Loulou, alias Inge Seeger (85) zu den Jugendlichen um den Dschungelcamp-Bollerwagen hinüber, wedelt mit schrill roter Boa, zupft die schwarz-scharfen Netzstrümpfe unter rot-weiß gestreiften, gepufften Spitzendessoushöschen zurecht und schiebt weiter mit ihrem Rollator. „Ja, ja“, lächeln die bunten Dschungelcamper inklusive Gorillas zurück. Sie hätten offensichtlich den umgekehrten Weg bevorzugt und ziehen weiter mit ihrem Hilferuf: „Ich bin Herkenser, holt mich hier raus!“
Leben in Herkensen die pure Lebensfreude
Mit sprudelnder Begeisterung wurde wieder einmal traditionell zu Beginn der drei tollen Tage des Herkenser Feuerwehrfestes zum 116. Bestehen gerollt, geschoben, gerutscht und geschlendert, was die bunt geschmückten Gassen des Dorfes aushielten – wurde wieder einmal Humor en gros und im Detail in kreativer Verkleidung bewiesen. Ein Leben in Herkensen ist Lebensfreude pur, so die Nachricht: Da strotzen die Schweine im Stall „saustark“ vor fetter Fröhlichkeit, die „Pistenluder“ genießen selbst während der Rapsblüte vor Ort Rutschpartien auf den Bretteln bei Zillertaler Almdudlerklängen aus der Konserve der rollenden Glühweinbude, das zweibeinig zartgrüne, junge Gemüse aus dem Gartenweg zeigt sich ebenso liebevoll gärtnerisch gepflegt wie so manche ausgewachsene Möhre, der feminine Korbklub ist dabei, der seit kurzem den Verlust des einzigen Hahns betrauert, aber keinen neuen will, die Gruppe der „Zurückhaltenden“ in deftigen Krachledernen mit Hosenträgern, gern auch mit Al- Capone-Zigarre unter dem Tirolerhut, das fröhliche Kombiduo Penner/Landstreicher, dem insbesondere gebissmäßig die Gesundheitsreform zu schaffen macht, das Einradtrio, das die freien Straßen genießt und die „scharfen Spitzen“ der Dartspieler. Die drohen Petrus mit zielsicherer Hutauswahl – und der hält dicht. Für Ordnung und Sittlichkeit sorgten unter anderem die ehrwürdigen Schwestern Theresa und Amanda vom Orden der traditionellen Herkenser Blödler und die Hexe mit ihrer Großmutter, die ihren Besen mehr für fremde Hinterteile als zum Reiten brauchte. Alles in allem: „Finanzkriese“, heißt es am Schluss des Umzugs, ist in Herkensen kein Problem, und nichts ist schöner als ein „Urlaub auf Balkonien“ daheim. 250 Umzügler aus dem Dorf, im Alter von vier Monaten bis zu 85 Jahren, zogen für zwei Stunden durch alle Gassen. Die übrigen 100 Herkenser waren zu Hause geblieben, damit neben den auswärtigen Zuschauern auch von „hinter dem Gartenzaun“ gegrüßt werden konnte. Ein gelungener Auftakt – bewährt und unter neuem Kommando aufgefrischt, mit nachhaltig guter Laune für die Disco am Abend, Kommers, Spanferkelschmaus und Tanz im Festzelt am Tag darauf sowie den Gottesdienst im gefüllten Festzelt vor dem abschließenden Festumzug mit 19 Gastwehren und Vereinen.


Festprogramm


Beförderungen zum Jubiläum der FF Herkensen:

Feuerwehrmann: René Bednarek, Daniel Kallies
Feuerwehrfrau: Jessica Kabbeck, Jana Reutlinger, Friederike Mund, Katharina Stief, Ann-Katrin Brinkmann
Oberfeuerwehrmann: Martin Stolper, Mark Becker, Jan Kallies, Alexander Stief
Hauptfeuerwehrmann: Karsten Hocke, Matthias Vollmer, Dennis Seeger, Daniel Vespermann
Oberlöschmeister: Torsten Stief

Ehrungen zum Jubiläum der FF Herkensen:

50 jährige Mitgliedschaft: EHFM Gerd Breiler, HFM Gustav Buchheister,
60 jährige Mitgliedschaft: LM Wilhelm Vespermann, OFM Günter Stief

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top