05.08.2021 - 07:14 Uhr
  ·   Brandmeldeanlage Firma Wini Büromöbel (27.07.2021)    ·   Bericht Abnahme Kinderflamme I (17.07.2021)    ·   Brandmeldeanlage Firma Templin (20.07.2021)    ·   Spendensammlung für die Flutopfer (18.07.2021)  
 
Freundschaftswettbewerbe in Hameln-Rohrsen
 
Datum: 02.06.2007 | 13:00
Einsatzart:Wettbewerb / Leistungsvergleich
Einsatzort:Hameln-Rohrsen
Ortswehr(en):FF Diedersen FF Herkensen FF Hohnsen
 
 

(drucken)
 
(5 Fotos)
 
(Karte)
 
(5126 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (04.06.2007) | Fotos von Dirk Pieper - FF Diedersen:

Es ging um schnelle Zeiten

Ortswehr Hameln veranstaltete Stadt- und Freundschaftswettbewerbe
Es ging um schnelle Zeiten und wenig Minuspunkte bei den Stadt- und Freundschaftswettbewerben, zu denen der 4. Zug der Ortsfeuerwehr Hameln nach Rohrsen eingeladen hatte. Hamelner Stadtmeister wurden die Gruppen der Ortswehr Unsen (Tragkraftspritze) und der 4. Zug der Ortswehr Hameln (Löschgruppenzug). Die Freundschaftswettkämpfe gewann die 1. Gruppe der Ortswehr Herkensen.
Angetreten waren insgesamt 13 Gruppen aus den Ortswehren der Stadt Hameln und befreundeter Feuerwehren aus dem Landkreis zum fairen Wettstreit. Einem Wettkampfgericht unter der Leitung von Helmut Blume mussten sie beweisen, wie schnell und fehlerlos sie einen Löschangriff vortragen können. In vier Abschnitten lief die Stoppuhr mit, außerdem durfte bei der gesamten Übung ein Zeitrahmen von zehn Minuten nicht überschritten werden. Weiterhin galt es, alle Handgriffe möglichst fehlerfrei nach den Vorgaben durchzuführen. Zusätzlich gab es Sonderprüfungen, bei der Gruppenführer, Maschinist und Melder Fragen beantworten mussten und der Angriffstrupp eine Menschrettung aus einem Pkw durchführen musste.

Bürgermeister schaute zu

Eine jeweils neunköpfige Gruppe hatte die Aufgabe, eine Person von einem Flachdach zu retten sowie drei Stahlrohre zum Einsatz zu bringen und eine Brandbekämpfung durchzuführen. „Roter Faden der Übung ist dabei die Menschenrettung, Brandbekämpfung und der Leitereinsatz als Kernpunkte“, erklärt Stadtbrandmeister Jürgen Selle. Wasserentnahmestelle soll ein offenes Gewässer sein. Gewertet wird in zwei Bereichen, was davon abhängt, ob eine fest eingebaute Pumpe (LF-Gruppe) oder eine tragbare Pumpe (TS-Gruppe) benutzt wird. Außerdem gab es bei diesen Wettbewerben, beobachtet von vielen Gästen, darunter Hamelns Bürgermeister Herbert Rohde und der Ausschussvorsitzende Fritz Rieger, Wertungen nach der Stadtmeisterschaft (nur Hamelner Gruppen) und Freundschaftswettbewerbe (alle Gruppen, außer 4. Zug). Und so lauteten die Ergebnisse nach rund sechsstündigem Wettkampf: Stadtwettbewerbe/LF-Gruppe: 1. Vierter Zug Ortswehr Hameln (420,21 Pkt.), 2. Tündern (395,05 Pkt.). Stadtwettbewerbe/TS-Gruppe: 1. Unsen (392,28 Pkt.) 2. Haverbeck (352,68 Pkt.) 3. Wehrbergen (321,48 Pkt. Freundschaftswettbewerbe: 1. Herkensen 1 (404,56 Pkt.), 2. Hachmühlen 1 (400, 79) 3. Diedersen (397,18), gefolgt von Tündern, Unsen, Herkensen 2, Hachmühlen 3, Hohnsen, Haverbeck, Rohrsen (Bad Münder), Hachmühlen 2 und Wehrbergen.

Hier die Platzierung

 
Zurück
 
 
Zurück
 
 
  top