22.10.2021 - 22:04 Uhr
  ·   Löschkids vom Ith starten mit Präsenzdienst (15.10.2021)    ·   Hydraulikschlauch an Erntemaschine geplatzt (16.10.2021)    ·   Ausleuchten Hubschrauberlandung (12.10.2021)    ·   Personensuche nach Verkehrsunfall (08.10.2021)  
 
Schornsteinbrand in Brünnighausen
 
Datum: 12.04.2008 | 14:21
Einsatzart:Brandbekämpfung
Einsatzort:Brünnighausen - Auf der Wiese 2
Kräfte:1/13
Ortswehr(en):FF Brünnighausen FF Coppenbrügge
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(6369 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:
Ein Schornsteinbrand in Brünnighausen rief am heutigen Nachmittag um 14:20 Uhr die örtliche Feuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Coppenbrügge zum Einsatz.
Der dort in Brand geratene Schornstein brannte im oberen Teil.
Die Freiwilligen prüften die Hitzeentwicklung am Schornstein im Haus, um ein Übergreifen des Brandes im Haus zu verhindern.
Der hinzugezogene Schornsteinfeger säuberte den Schornstein und entfernte die Glut.

Brandbekämpfung:
Ein Schornsteinbrand darf nicht mit Wasser gelöscht werden, da sich im Inneren sofort Wasserdampf (Wasser verdampft im Verhältnis 1:1700) bilden würde, der durch den schlagartigen Druckanstieg den Schornstein schwer beschädigen, möglicherweise auch explodieren lassen kann.

Ein Schornstein- oder ein Kaminbrand entsteht, wenn sich durch unvollständige Verbrennung abgelagerter Ruß im Schornstein entzündet.

Möglichkeiten zur Brandbekämpfung sind:

  • den Schornstein kontrolliert ausbrennen zu lassen, das heißt unter ständiger Beobachtung, wobei man die Luftverhältnisse durch die Kamintüren oder Öfen etwas regulieren kann.
  • mit Kaminkehrerwerkzeug den brennenden Ruß aus dem Schornstein entfernen (Ausschlagen) und außerhalb ablöschen.
  • wenn eine Ausbreitung (Gebäudebrand) droht, kann auch ein Pulverlöscher als letzte Möglichkeit benutzt werden. Auch mit einem Schwefelspan wird das Feuer gelöscht (erstickt).
  • in allen Fällen sollte die Feuerwehr und der zuständige Bez.-Schornsteinfeger/Kaminkehrermeister hinzugezogen werden.


  • Auslöser des Brandes

    Die Ursachen die einen unkontrollierten Schornsteinbrand hervorrufen sind vielfältig:
    -starker Wind kann das Brandgut zu stark entfachen, so dass die Flammen höher als sonst schlagen
    -Brandgut das für die Feuerstelle nicht geeignet und vorgesehen ist
    -langflammiges Brandgut (z.Bsp.: Nadelhölzer) entfachen den Brand
    -Sauerstoffmangel: Durch eine unvollkommende Verbrennung wird der Brennstoff im Brennraum nicht vollständig verbrannt. Die Nachverbrennung erfolgt dann im Kamin


    Quelle: Wikipedia

     
    Zurück
     
    Zurück
     
     
      top