04.08.2021 - 20:00 Uhr
  ·   Brandmeldeanlage Firma Wini Büromöbel (27.07.2021)    ·   Bericht Abnahme Kinderflamme I (17.07.2021)    ·   Brandmeldeanlage Firma Templin (20.07.2021)    ·   Spendensammlung für die Flutopfer (18.07.2021)  
 
Konzert der Musikzüge
 
Datum: 27.04.2008 | 14:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Sporthalle Coppenbrügge
Ortswehr(en):Musikzug Bisperode Musikzug Brünnighausen Musikzug Dörpe
 
 

(drucken)
 
(41 Fotos)
 
(Karte)
 
(6184 Klicks)
 
(Facebook)
 

Konzert war ein voller Erfolg!!

Bis auf den letzten Sitzplatz besetzt war das Konzert der drei Musikzüge der Gemeindefeuerwehr in der Sporthalle in Coppenbrügge. Abwechselnd boten die Musikzüge aus Bisperode, Brünnighausen und Dörpe den begeisterten Zuhörern eine Mischung aus Pop, Schlagern, Märschen und Volksliedern. Aber auch die gemeinsam vorgetragenen Lieder erreichten die Musikinteressierten. Die große Kaffee- und Kuchentafel rundete das Ereignis hervorragend ab.


DEWEZET (30.04.2008):

Gemeinschaftskonzert mit Seltenheitswert

Musiker der Feuerwehren Bisperode, Brünnighausen und Dörpe traten vor 250 Gästen auf


Mit „Apfelsinen im Haar“ war niemand gekommen, „an der Hüfe Bananen“ fielen auch nicht ins Auge – mit beiden im Ohr, ganz nach La Banda und France Gall, ging so mancher nach Hause.Bei anderen Besuchern wird der zum Abschluss des Gemeinschaftskonzerts der Feuerwehrmusikzüge Bisperode, Brünnighausen und Dörpe an 75 Instrumenten gemeinsam geschmetterte Deutschmeister Regimentsmarsch nachgeklungen haben, oder auch das Niedersachsenlied als Zugabe. Dass „Die Feuerwehren retten, löschen, bergen, schützen – und musizieren“ ist in Coppenbrügge nicht brandneu. Die Musikzüge der Freiwilligen Feuerwehren Bisperode, Brünnighausen und Dörpe
Sind seit 51,72 beziehungsweise 48 Jahren jeder für sich vielgefragter musikalischer Begleiter mit Stimmungsgarantie bei Festivitäten jeglicher Art in allen Ortsteilen des Fleckens. Ein gemeinsamer Auftritt aber ist Rarität.
„Das erste und bislang letzte Gemeinschaftskonzert hat es vor acht Jahren gegeben“, rief Gemeindemusikzugführer Heinrich Dieck ins Gedächtnis. Das nächste wird angesichts der großen Resonanz womöglich nicht so lange auf sich warten lassen: Dieck begrüßte nicht nur zahlreiche Gemeindevertreter und Coppenbrügger Bürger – insbesondere die an Verwandtschaft reichen Fangemeinden der Musiker, sondern auch viele Besucher aus dem gesamten Landkreis.Mit mehr als 250 Gästen war die Sporthalle bis zum letzten Platz gefüllt. Bedauern, der frühsommerlichen Sonne im Freien die „Sun of Jamaika“, ursprünglich von der Goombay Dance Band, in der Halle vorgezogen zu haben,gab es nicht, darin waren sich die Ehepaare Schlagmann aus Afferde und Zerbe aus Hameln einig. Das vielseitige Programm, zusammengestellt von den Dirigenten Matthias Kreipe, Thomas Loewe und Olaf Rose reichte es von volkstümlichen Weisen über Konzertantes, Schlager Rock Pop, Tanzmusik und Märsche. Es bot musikalischen Hörgenuss für jede Generation, vom Enkel bis zum Großvater – Nachwuchsprobleme scheint es bei den Musikzügen nicht zu geben. Die informative, unterhaltsame Moderation von Kreipe, den Musikzugführern Bettina Heideking und Michael Kämmerer aus Dörpe rundeten den Nachmittag ebenso ab wie die großzügige Kaffee- und Tortentafel. Die war den Musikzügen als Zeichen des Dankes von allen Coppenbrügger Ortsteilen gestiftet, der Service von verschiedenen Vereinen übernommen worden.


Anm. der Homepage: Die Tortentafel wurde von allen Feuerwehren aus der Gemeinde Coppenbrügge gestiftet.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top